Sie sind hier: AFS-Komitee Würzburg > Das Komitee > Zeitungsberichte > ...unserer Gastschüler > Gastschüler sagen Good-Bye und Adieu > 

Gastschüler sagen Good-Bye und Adieu - Main-Post Kreis Hassberge 10.07.2009

AFS-Komitee sucht noch Gasteltern

(hh) Die Organisation AFS Interkulturelle Begegnungen Deutschland ermöglicht jedes Jahr mehr als 1300 deutschen Jugendlichen ein Schuljahr in einem von über 40 Ländern. Gleichzeitig leben rund 800 ausländische Jugendliche bei einer Gastfamilie in Deutschland. 13 Schüler hat das für Unterfranken zuständige Komitee Würzburg/Schweinfurt an Gastfamilien von Haßfurt bis Gemünden vermittelt. Das fast einjährige Gastspiel endet für diese jungen Leute in diesem Monat.

Zum Abschluss trafen sich alle mit ihren Gasteltern bei Familie Bubser/König in Hausen bei Schonungen, bei denen ein Jahr lang Yihan Ren aus China lebte. Beim Komitee-Sommerfest treffen sich die Gastschüler und -eltern vor der Abreise zum letzten Mal.

Mit dabei sind auch die so genannten Hopees. Das sind die jungen Deutschen aus unserem Raum, die sich für einen einjährigen Auslandsaufenthalt entschieden haben. Sie erhalten bei diesen Treffs von den „erfahrenen“ ausländischen Gastschülern wertvolle Tipps für ihr Jahr im Ausland. Tenor der Veranstaltung: Allen Gastschülern fällt der Abschied schwer, die Gasteltern erklärten, dass die Zeit auch für sie eine wichtige Lebenserfahrung war und ist – einige erklärten sich bereit, erneut für ein Jahr Gastgeber zu sein.

Gleichwohl werden weitere Gastfamilien gesucht, weil noch nicht alle für September angekündigten Jugendlichen aus allen Teilen der Welt untergebracht sind. Wer sich vorstellen kann, ebenfalls einen Jugendlichen aus Lateinamerika oder einem anderen spannenden Land der Welt für ein Schuljahr bei sich aufzunehmen, meldet sich im AFS-Regionalbüro Süd bei Heide Pusch unter Tel. (07 11) 80 60 76 90, E-Mail: regionalbuero-sued@afs.org

Bewerben können sich Familien, Paare ohne Kinder und Alleinerziehende. Einzige Voraussetzung ist das ehrliche Interesse an anderen Menschen und Offenheit gegenüber Neuem. Fremdsprachenkenntnisse werden nicht erwartet.

Informationen im Internet: www.afs.de/gastfamilie www.wuerzburg.afser.de