Sie sind hier: AFS-Komitee Würzburg > Das Komitee > Erfahrungsberichte > ...unserer Awayees > Hallo aus den USA > 

Hallo aus den USA - Email von Daniela Reusch 08.11.2008

Hey =)


Ich wollte mich mal wieder melden: Mir gehts wunderbar hier in den USA.... es ist der WAHNSINN, wenn man mal so drüber nachdenkt, was alles so passiert ist die letzten 2,5 Monate, aber auch schon die ganze Vorbereitungszeit in Deutschland:

Das alles was man erlebt, das ist so einzigartig... man kann das garnicht alles in Worte fassen: Es ist wirklich so, dass man das alles erst begreifen kann, wenn man wirklich mitten im Geschehen ist:
Und dann kommt ja noch dazu, dass jobwohl jede Erfahrung unique ist, trotzdem irgenwie alle Gastschüler mehr oder weniger vor den gleichen Problemen stehen (wenn man sich so mit anderen Gastschülern unterhält):

Ich wollte euch einfach nur wissen lassen,
- dass ich mich denk ich doch ziemlich gut in die Gastfamilie eingelebt hab (und dass ich mich NICHT nur als Gast fühle ;)
- dass es komisch ist sich vorzustellen, all die Leute, die man hier so trifft, dass man die NIE ohne AFS kennen gelernt hätte
- dass die Leute so einzigartig und verschieden sind
- dass es eine RIESIGE erfahrung ist
- dass ich ab und an den Schweinfurter-Lifestyle und die Leute vermisse, aber wirklich nur manchmal
- dass mir manchmal viel durch den Kopf geht
- dass ich das High-School-Sport System für total gut halte
- dass ich mich in der Schule wohl fühle
- keine ahnung...ich könnte jetzt ne 5 Seiten Liste schreiben...

Ich kann nur sagen, dass ich KEINE SEKUNDE seit ich hier bin bereut hab, dass ich mir für das Austauschjahr entschieden hab!!! (auch wenns manchmal ne echte Herausforderung ist....)

Theres wohnt ja nur 1,5 Stunden von mir entfernt und wir haben letzte Woche mal telefoniert... das war cool... und wir haben uns bei dem Arrival-Camp/Arrivel Orientation getroffen:
Jaa..und übermorgen schau ich mir das Schul-Musical an, in dem Theres mitspielt ;)


Ach ja, und ich denk, dass ihr nen guten Job mit der Vorbereitung gemacht habt =D Mein Liason-Dad hat gemeint, dass die deutschen Austauschschüler grundsätzlich am besten vorbereitet sind (Auch bezüglich, wie ehrlich ist man mit der Application etc....)

Ich kann nur sagen: Bis bald in Deutschland =)
Danny

08.11.2008