Sie sind hier: AFS-Komitee Würzburg > Das Komitee > Erfahrungsberichte > ...unserer Awayees > USAmerikanischer Winter > 

Weihnachten und Winter in den USA - Email von Daniela Reusch 19.02.09

Weihnachten hab ich hier gut verbracht.
Dir richtige Weihnachtsfeier ist hier ja am 25. Dezember: Wir sind also am morgen so um 9 Uhr rum aufgestanden und haben dann zum Frühstück Muffins gegessen und anschließend sind wir dann ins Wohnzimmer zum Geschenke Aufmachen übergegangen.
Das hat sich dann ein paar Stunden (!) hingezogen, weil jeder einzeln immer eins nach dem andern aufgemacht und es einfach total viele Geschenke unter dem Baum gegeben hat! Ich hab z.B. Gutscheine für Klamottengeschäfte bekommen, Winterjacke, Schal, Ohrringe etc. bekommen…
Ja… zum Abendessen gabs dann so ne Art Hummer-Auflauf mit überbackenen Kartoffeln, Spargel und Salat!
Am Abend haben wir dann Christmas-Cartoons-Specials auf Video angeschaut: Peanuts, Doug, RugRats, Hey Arnold, The Grinch…

Silvester hab ich in einem Ferienhaus in einem Skiort verbracht, in dem relativ viele Leute aus meiner Schule Ferienhäuser besitzen und dort regelmäßig zum Skifahren oder Snowboarden hinfahren. Es waren also ziemlich viele Jugendliche in meinem Alter dort und um 21 Uhr gabs dann ein öffentliches Feuerwerk, da private Böller und Raketen hier nicht erlaubt sind und es war schon so früh, damit die Kinder noch wach sind…
Da es eine Außentemperatur von minus 20 °C gab, sind wir nach dem Feuerwerk wieder zurück zu dem Ferienhaus gelaufen, weil es einfach wahnsinnig kalt war J
War aber ein sehr lustiger Abend!!!

Naja, ansonsten ist nach wie vor alles im grünen Bereich =)

Vor ein paar Wochen hat das zweite Semester angefangen und ich hab jetzt als neue Fächer Psychologie und Journalismus J Meine andern Fächer sind Mathe, Frazösich, US-History und Chor!

Im Herbst war ich im CrossCountry Team, und in der Winterseason (die gerade jetzt zu ende ist) war im Schwimteam! UND ich bin auch im Yoga Club (jeden Mittwoch nach der Schule) und nach den Ferien werde ich wahrscheinlich dem GlobalAwarenesClub beitreten!

Ich muss schon sagen, dass ich den weißen Winter irgendwie genieße… vor allem weils das in Deutschland so ja nicht gibt! Und obwohl der Februar bis jetzt relativ trocken/mild war, hat man einfach dauerhaft eine weiße Schneedecke im Garten und auf den Sportplätzen etc. Ich war auch einmal Langlauf-Skiing und letztes Wochenende bin ich einen Tag zum Alpin-Skifahren gefahren mit einem Mädchen aus der Schweiz in meiner Highschool, deren Gastfamilie ein Haus an einem Skiberg hat.

Und jetzt im zweiten Halbjahr ist auch eine neue Austauschschülerin aus der Schweiz in meiner High School! Sie ist ein Jahr jünger als ich und wirkt sehr nett, wenn auch ziemlich schüchtern. Ich stelle mir das aber ziemlich hart vor, wenn man so in der Mitte des Jahres ankommt… Sie hat dann schon so viel verpasst, zumindest zwei sport-seasons und andere Sachen die eben in der Schule so abgehen.
Und zudem braucht es auch eine Weile sich so wirklich zu akklimatisieren… Aber ich hoffe mal, dass es ein gutes Austauschjahr für sie wird. Zumindest kommt sie schon mal sehr gut mit ihrer Familie klar, und das ist auf jeden Fall in Plus =)

Also man sieht sich J Viele Grüße, Danny

19.02.2009